Donnerstag, 11. April 2013

Der seelische Aspekt des Menschen

Das, was wir als Seele des Menschen bezeichnen, ist unser wahres SELBST. Dieses individuelle Selbst des Menschen ist ein göttlicher GEISTFUNKE und UNSTERBLICH.
Bibel: Wissed ihr nicht, daß ihr der Tempel (das Haus) Gottes seid,
und der GEIST GOTTES in euch wohnet?

Wenn der göttliche Geist aus der Einheit heraus fällt (Fall aus dem paradiesischen Zustand), wird Er in die Materie GEBUNDEN - was für den Geist den "Tod" bedeutet (Bibel: Ich bin gestorben für die Welt), und für den Körper das Leben.
Denn dieser Geist IST das LEBEN SELBST, und belebt die ganze materielle Welt (ALLE WELTEN das Weltall).

Doch wenn dieser Geist einen Körper (Materie) annimmt, IDENTIFIZIERT er sich mit diesem Kürper. Er GLAUBT also Materie (Körper) zu sein, und "VERGISST", daß er Wahrheit universeller Geist IST.
Dieses wird dann UNBEWUSST (sICH seines WAHREN SELBST nicht mehr bewusst) genannt. Unbewusst wird in
der Bibel auch als "Tod" bezeichnet.
Darum bedeutet in der Bibel die AUFERSTEHUNG vom Tode -
wenn der Mensch sich seines Wahren SELBST wieder voll BEWUSST wird.

Der Mensch ist sich also seines WAHREN Selbst (seiner Seele, seinem SEIN) im Geiste (Verstand) NICHT bewusst.
Er glaubt die PERSON, das falsche ICH zu sein. Doch in dieser falschen Vorstellung des persönlichen ICHs sind wir GETRENNT - darum LEIDEN wir. In der Vorstellung unseres wahren SELBST sind wir EINS - und frei von Leid. Darum wirkt das ICH (Ego, Egoismus) immer trennend, und das Selbst immer Vereinend.

Wer geistig in seinem wahren SELBST aufersteht, für den gibt es kein Leid und keinen Mangel, dann er
IST EINS MIT ALLEM.

Die Masse der Menschen ist also im Geiste "Tod", und lebt unbewusst in der persönlichen egoistischen ICH Vorstellung im ewigen Kampf um die irdische Existenz. Sie durchleben den Kreislauf von körperlicher Geburt, Lebenskampf, Gewinn und Verlust, Tod und Wiedergeburt in einem ewigen Kreislauf. So lange, biss sie sich durch Ihr Leid auf die SUCHE machen, ob es nicht doch etwas mehr gibt, als dieses jämmerliche irdische Dasein.
Wie nun dieser Weg des Geistes aus dem Unbewussten ins volle Bewusstsein, durch Überwinduing des falschen ICH zum wahren SELBST führt, zeige ich in meinen Büchern.
Mit freundlichen Grüßen,
Demetrius Degen

©Demetrius Degen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen