Donnerstag, 11. April 2013

Der TEUFLISCHE Ego-Filter.

Die persönliche ICH-Vorstellung im menschlichen Geiste (Verstand) auch als EGO bezeichnet, wird aufgebaut und vergrößert von der Kindheit über die Jugend bis ins hohe Alter - durch die SINNESWAHRNEHMUNG.
Diese persönliche ICH- Vorstellung baut sich zwischen dem menschlichen Geist (Verstand) und dem göttlichen Geistfunken (unserem wahren SELBST) auf und wirkt als TRENNUNG.

(Grafik vergrößern durch Klick auf das Bild)


Die einfache Grafik auf der linken Seite zeigt Ihnen, wie das Ego sich zwischen Verstand und Selbst geschoben hat, und die Kommunikation zwischen beiden verhindert.
Der Verstand wird durch die Sinneswahrnehmung beeinflußt, und ALLE Erfahrungswerte bilden in ihrer Gesamtheit die persönliche ICH -Vorstellung - den FILTER.
Unser universelles Selbst bekommt das Licht (zum Erkennen und Verstehen) von der universellen Seele. Doch dieses Licht kann wegen dem Filter NICHT in den menschlichen Verstand vordringen ( = Dunkelheit und unbewußt).
Je größer das Ego (Egoismus für sICH), um so dichter wird dieser Filter, bis er kein Licht mehr hindurch läßt, und der Mensch in seinem Geiste (Verstand) vollkommen unbewußt ist. Er ist SKLAVE im Denken von seinem EGO.
Der einzig WAHR nehmende (Wahrnehmung), ist unser wahres Selbst.
Doch der Filter verhindert, daß die Informationen durch die Sinneswahrnehmung RICHTIG im wahren Selbst eintreffen. Unser wahres Selbst (wir SELBST), können nur das für WAHR halten (auch wenn es nicht wahr ist), was dieser Filter durch läßt.

Dieser satanische und teuflische ICH - Filter (die Vorstellung von der ICH - Person) verhindert die Kommunikation zwischen menschlichem Geist (Verstand) und göttlichem Geist (wahres Selbst).

Das ist es, was in der Bibel als Satan oder Teufel bezeichnet wird, und von dem der Buddha spricht: Nicht kenne ich eine Kraft, die schwerer zu überwinden ist, als dieser Mara (Teufel).

Die weitaus größte Masse der Menschen wird BEHERRSCHT im Denken von diesem ICH - Filter.
Der Egoismus (das ist Dir und das ist mir), wird schon bei Kleinkindern regelrecht gezüchtet, in der Jugend durch Werbung in den Medien (das ist INN, das muß ICH haben, damit kann ICH angeben und protzen) verstärkt, und beim Erwachsenen (das leiste ICH, das habe ICH erreicht, das habe ICH geschaffen) vervollständigt.
Der Filter ist DICHT, und es dringt kein Funke von Licht (im Sinne von Erkenntnis und Verständnis in den Verstand.
Das ist der vollkommen unbewußte Mensch.


Ein weiteres Übel und ein Zeichen dieser Zeit ist, daß gerade diese EGOS in den Medien umjubelt werden (Stars), die Chef (Manager) Sessel inne haben, und in der Politik (gewählt werden) ihr Unwesen treiben.
Die unbewußten Menschen, die in Dunkelheit und tiefster Finsternis leben, lassen sich BLENDEN von irdischen Äußerlichkeiten, von Show, Besitz und Machtgehabe.
Die Symbolik der Bibel beim Turmbau zu Babel ist deutlich in unserer Gesellschaft zu erkennen.
Jeder redete in einer anderen "Sprache"
und sie VERSTANDEN sich nicht mehr.

Auch heute verstehen sich die Menschen nicht mehr, sind UNEINS, und können sich nicht EINIG werden.
Auch das liegt an dem gezeigten EGO - Filter, der nur sICH sehen läßt, und nur SEINE persönliche Meinung und Auffassung gelten läßt.
So wie ICH das sehe, ist das richtig - und so denkt JEDER.

Wenn Die Menschen in Ihrer Auffassung (Glaube und Meinung) nur von sICH aus gehen, können sie sich nicht mehr VERSTEHEN. Das ICH wirkt TRENNEND in der Gesellschaft. Denn jede persönliche Ich-Vorstellung ist ganz INDIVIDUELL bei jedem Menschen verschieden - je nach Erlebnissen und Erfahrungswerten aus dem eigenen Leben.

Doch in unserem wahren SELBST, sind wir alle EINS.

Darum muß das ICH (Ego), der Filter (Satan) vernichtet werden, damit wieder MEHR Licht aus dem Selbst in den Verstand dringen kann, damit wieder mehr VERSTANDEN (die eigentliche Aufgabe des Verstandes) wird - damit sich die Menschen wieder VERSTEHEN.
Wer sich in seinem Denken nicht von seiner persönlichen ICH - Vorstellung löst und befreit, bleibt "BLIND".
Darum ist die Lehre in allen großen Religionen, das Mindern der persönlichen Ich- Vorstellung.
Weg vom Eigennutz, und hin zur Selbstlosigkeit.
Denn Egoismus, Eigennutz und Ich-Überheblichkeit macht geistig "blind" (unbewußt), wohingegen Selbstlosigkeit, zur mehr "Licht" und Erkenntnis führt (Bewusstwerdung).

In der Werbung der Medien müßte das jetzt heißen:
Selbstlosigkeit ist GEIL!

Das Ziel des Menschen ist die EINHEIT vom menschlichen Geist mit dem göttlichen Geist. Jesus: Der Vater und Ich sind EINS.
Also weg mit dem ICH-Filter, dem Ego - ismus.
Mehr dazu auch in meinen Büchern.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Demetrius Degen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen