Donnerstag, 11. April 2013

Was ist Esoterik?

Vor nicht viel mehr als 50 Jahren, war Esoterik noch so gut wie nicht bekannt. Da gab es die Parapsychologie mit PSI, ASW und Telekinese. Eine Kirlian Photographie - selbstverständlich auch Pendel Kartenlegen und Geistheilung. Das war eigentlich schon so ziemlich alles.
Heute ist Esoterik ein klares GESCHÄFT geworden, in dem Millionen umgesetzt werden. Es gibt teure Kurse, in denen man angeblich von sogenannten "Meistern" gewisse Fähigkeiten erlernen kann.
Kontinuierlich tauchen neue Namen und Begriffe auf, die dem momentanen Trend unserer Gesellschaft entsprechen und hochgejubelt werden.
Diese Ausbreitung der Esoterik ist ein Zeichen, daß die Menschen in unserer Gesellschaft nach etwas anderem SUCHEN - als Reichtum und Macht - was sie in dieser Gesellschaft nicht mehr finden. Denn Esoterik ist die Stufe der SUCHENDEN.
Was suchen sie? Die geistige Welt wollen sie kennen lernen, weil sie in der MATERIELLEN Welt ihr Glück nicht gefunden haben.
Besser ist allerdings, wenn diese Menschen schon erkannt haben, daß Glück nicht mit materiellen Dingen zu erreichen ist.
Im Bereich der Esoterik lernt der Mensch die "MACHT" des Geistes kennen. Wie jede Kraft, so ist natürlich auch die geistige Kraft sowohl zum Guten als auch zum Schlechten zu verwenden.
So kommt man schon zu Magie - Beeinflussung, Suggestion. Gut angewandt, kann es zu Heilungen führen, schlecht angewandt ins Verderben.
Leider gibt es in der Esoterik sehr viele (90% und mehr) Scharlatane, welche die Gutgläubigkeit der Menschen zum EIGENEN Vorteil ausnutzen. Für den noch unwissenden, ist der Unterschied fast nicht festzustellen. Doch sicher gibt es auch (wenige), die wirklich HELFEN wollen, und auch SELBST schon eigene Erfahrungen aus dem LEBEN (und nicht aus Fachbüchern (theoretisches Studium)) gewonnen haben.
Doch der geistig strebende Mensch muß durch diese Stufe des SUCHENS hindurch. Wichtig ist alleine, daß er ERKENNT, daß der Geist über der Materie steht. Dann kann er schon WEITER gehen, und braucht sich nicht mehr mit Karten legen und Pendel schwingen abzugeben. Denn weiter geht es mit dem positiven Denken - was die nächste Stufe ist.
Der Mensch muß schlichtweg lernen erkennen und verstehen, daß es SEIN eigener Geist (Verstand) ist - SEIN Glaube, und SEINE Überzeugung, die alles bewirkt.
Wer dann noch weiter geht, und beginnt, an seinem eigenen Geist (Verstand) zu arbeiten - versucht ihn zu beherrschen - stellt fest, daß es garnicht so einfach ist, zu denken was man will.
Hier fängt das Geistestraining an. Denn NUR mit Hilfe des Geistes, können wir uns von der ANHAFTUNG in der Materie BEFREIEN.
Alle Lehren, die das ICH verstärken, sind falsch, und bringen geistige Dunkelheit - führen ins Unbewusste. Alle Lehren, die das ICH (den Egoismus, das EGO) vernichten, sind richtig, und führen zum wahren SELBST.
Mehr zu diesen Themen finden Sie in meinen Büchern.
Mit freundlichen Grüßen
Demetrius Degen


©Demetrius Degen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen